Familienstadt: Mehr als ein Schlagwort

Neue Wohnbaugebiete und eine steigende Geburtenrate zeigen, wie attraktiv Alsdorf für junge Familien geworden ist. Immer mehr Familien finden Ihren Lebensmittelpunkt hier. Es war also genau richtig, einen Schwerpunkt der kommunalpolitischen Arbeit auf die „Familienstadt Alsdorf“ zu setzen und dabei vor allem einen Bogen zu spannen von den Jüngsten bis zum Wohnen im Alter. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Fraktion, Stadtentwicklung | Hinterlasse einen Kommentar

„Best of“ – Weihnachtsoratorium von Bach

© : Dagmar Meyer-Roeger : – 13. Januar 2008;  KKU - Kultur - Unterhaltung - Musik - Stadthalle Alsdorf - Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach präsentiert vom Städtischen Chor und seinem Orchester unter der Leitung von Dirigent Günther Kerkhoffs

© : Dagmar Meyer-Roeger : – 13. Januar 2008;
KKU – Kultur – Unterhaltung – Musik – Stadthalle Alsdorf – Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach präsentiert vom Städtischen Chor und seinem Orchester unter der Leitung von Dirigent Günther Kerkhoffs

In Alsdorf pflegt man seit nahezu 20 Jahren die Kooperation von Gesang und Tanz. Viele klassische Werke, wie zum Beispiel Mozarts „Requiem“, Glucks „Orpheus und Eurydike“, Händels „Messias“, Haydns „Schöpfung“ und „Jahreszeiten“, Orffs „Carmina Burana“ wurden nicht nur konzertant sondern auch szenisch aufgeführt. Am 28. Januar wird die Tradition fortgesetzt und zwar mit einer Aufführung von Teilen aus dem „Weihnachtsoratorium“ von Johann Sebastian Bach. Weil eine ungekürzte Aufführung den zeitlichen Rahmen sprengen würde, haben sich die Verantwortlichen, Chordirektor Günther Kerkhoffs und die Choreographen Heike Schrey, Uschi Vleek und Damian Kruczek für eine gekürzte Aufführung entschieden. Die Aufführung findet am Samstag, 28. Januar, um 19 Uhr, in der Stadthalle Alsdorf, statt. Es wirken mit: Sabine Schneider, Sopran, Martina van Westen, Alt, Walter Drees, Tenor, Dr. Christian Brülls, Bass, der Städtische Jugendchor/Junger Chor Alsdorf, der Städtische Chor Alsdorf, der Kirchenchor St. Mariä Heimsuchung Alsdorf-Schaufenberg, einstudiert von Willy Beckers, Ewald Schwiers, der auch Orgel spielt, und Günther Kerkhoffs, das Ballettensemble der Ballettschule „Harlekin“ und das Kammerorchester Dieter Beißel, Aachen. Der Eintritt beträgt 12,- Euro bzw. 8,- Euro für Schüler und Studenten. Kartenvorverkauf: Ticket-Shop, Stadthalle Alsdorf, Kartenhaus Würselen, Tel. 02405/4086-0, Buchhandlung Thater, Tel. 02404/1403 und bei den Mitwirkenden. (apa)

Veröffentlicht unter Kultur/Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar

20 Jahre Erziehungsstellen

Im Januar 1997  haben die Jugendämter in Alsdorf und  Herzogenrath mit dem Aufbau der Erziehungsstellenberatung begonnen. Die StädteRegion Aachen und Eschweiler richteten ebenfalls zeitnah eine eigenständige Erziehungsstellenberatung ein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung | Hinterlasse einen Kommentar

„Mini-Club“ für Kinder und Eltern

Einen „Mini-Club“ für Eltern mit Kindern von zwölf Monaten bis drei Jahren bietet das städtische Familienzentrum Annapark erneut in Kooperation mit der VHS Nordkreis Aachen an. In der Spielgruppe können Kinder Fähigkeiten entdecken und soziale Kontakte mit anderen Kindern erproben. Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder aufmerksam und ermutigend zu begleiten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Kultur/Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar

Mädchentreff bietet Möglichkeiten ganz nach Wunsch

Der Städtische Jugendtreff „Alte Dorfschule“ in Ofden, Dorfstraße 77, startet für Mädchen ab zwölf Jahren ein neues Angebot.maedchentreff Unter Leitung von Dagmar Schäfer gibt es donnerstags ab dem 16. Februar jeweils von 17.30 bis 18.45 Uhr einen Mädchentreff. In dem können die Teilnehmerinnen selbst entscheiden, wie sie ihre Zeit nutzen möchten.  Egal ob der Wunsch mehr in Richtung Musik und Tanz, Kochen oder kreatives Gestalten geht – alles soll möglich sein. Mehr Infos rund um den Mädchentreff gibt Dagmar Schäfer unter 02404/25402. (apa)

Veröffentlicht unter Buntes, Kultur/Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar

Bandprojekt kann Teenager auf die Bühne bringen

Der Städtische Jugendtreff „Alte Dorfschule“ in Ofden bietet für junge musikinteressierte Jugendliche ab zwölf Jahren erneut ein Bandprojekt an. Hier können Teenager, die ein Instrument spielen oder sich als Sänger einer Band sehen, erste Banderfahrungen sammeln.bandprojekt
Unter professioneller Anleitung von Marvin John Halog werden fünfzehn Termine bis zu den Sommerferien angeboten, die jeweils samstags ab 11 Uhr im Jugendtreff an der Dorfstraße 77 stattfinden. Die jungen Musiker lernen miteinander zu spielen, auf die anderen Instrumentalisten und Sänger zu achten, Einsätze zu koordinieren und an den ersten eigenen Stücken zu arbeiten. Ziel des Projektes ist immer auch ein Auftritt in der Öffentlichkeit, weil auch das zu einer richtigen Band gehört: Mut, sich vor Publikum zu präsentieren. Infos und Anmeldungen bei Dagmar Schäfer unter 02404/25402. (apa)

Veröffentlicht unter Buntes, Kultur/Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar

Bänke am Broicher Weiher werden Fit fürs Frühjahr gemacht

Die drei Holzbänke am Sandweiher in Alsdorf werden eingeholt und von den Mitarbeitern der Technischen Dienste sowohl technisch wie auch optisch überholt. Dem voraus ging ebenfalls eine Aufforderung der Städteregion, den Standort der Bänke dahingehend zu ändern, dass sie nicht mehr im Naturschutzgebiet platziert werden. Dem wird im Rahmen der Sanierung bei der anschließenden Wiederaufstellung Folge geleistet. Im vergangenen Jahr hat in unmittelbarer Nähe ein Eisvogelpaar in einer Sandsteilwand gebrütet und wurde zeitweise durch die Besucher der Bänke bei der Fütterung gestört. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Stefan Ziegler vom Eigenbetrieb Technische Dienste unter 02404/5545010. (apa)

Veröffentlicht unter Buntes, Stadtentwicklung | Hinterlasse einen Kommentar

Kreative Angebote für Kinder und Jugendliche in der Alten Dorfschule

Viele kreative Angebote hat der städtische Jugendtreff „Alte Dorfschule“ in Ofden auch 2017 im Angebot. Rund um Themen wie Musik, Tanz, Kunst und kreatives Gestalten wird es gehen, auch Kochkurse und Modellbau gehören dazu. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur/Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar

Bürgersprechstunde mit Bürgermeister Alfred Sonders

Ein offenes Ohr für die Anliegen der Alsdorfer Bürgerinnen und Bürger hat Bürgermeister Alfred Sonders. Deshalb lädt er regelmäßig zu Bürgersprechstunden ein. Die nächste Sprechstunde findet am Mittwoch 25. Januar im Rathaus, Hubertusstraße 17, statt. Zwischen 15 und 17 Uhr steht er in seinem Amtszimmer für Fragen, Anregungen und Probleme als Gesprächspartner zur Verfügung. Auch telefonische Nachfragen sind möglich. Interessierte Bürgerinnen und Bürger müssen sich aber bitte vorher im Vorzimmer des Bürgermeisters bei Marika Kickartz, Zimmer 124, 1. Etage, anmelden. Bürgermeister Alfred Sonders und Marika Kickartz sind auch unter den Telefon-Nummern 02404/50-291 und 50-292 erreichbar. (apa)

 

Veröffentlicht unter Bürgermeister | Hinterlasse einen Kommentar

25 Jahre nach Ende des Bergbaus – Alsdorf endeckt sich neu

25 Jahre

 

Alsdorf und der Bergbau – beides gehörte einst zusammen wie Pech und Schwefel. Der Bergbau war es, der Alsdorf jahrzehntelang  geprägt und geformt hat. Die letzte Schachtanlage im Revier, Emil Mayrisch, wurde am 18. Dezember 1992 geschlossen.

Für die Stadt begann die Zeit des Strukturwandels, ein jahrelanger Kraftakt. Und heute? Alsdorf hat sich gewandelt wie kaum eine andere Stadt. Aus der ehemaligen Bergbaustadt ist eine modernisierte, neue Stadt Alsdorf gewachsen: Wirtschaft, Wohnen, Kultur, Stadtentwicklung, Freizeit – vieles hat sich geändert und ist neu erblüht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buntes, Kultur/Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar