Tennenfest an der Alsdorfer Burg

tennenfest_2016_1-212x300tennenfest_2016_2-1024x726

Veröffentlicht unter Kultur/Freizeit, Neues aus der SPD | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Wasserspielanlage für die Hoengener Kita St. Cornelius

Wasserspielanlage Kita HoengenGroße Freude herrscht bei den Kindern des Kindergartens St. Cornelius Alsdorf Hoengen, denn vor kurzem ist die alte Wasserspielplatzanlage gegen eine neue aus Edelstahl ersetzt worden. Zu verdanken ist die Beschaffung und Errichtung der neuen Wasserspielanlage – zusammen im Wert von gut 6500 Euro – vielen Förderern und Sponsoren, wie dem  Förderverein des Kindergartens, der Kirchengemeinde St. Cornelius und den Unternehmen Spedition Hermanns und Kreutz, Deubner Baumaschinen, Baustoffe Theile, Sparkasse Aachen, Köpp Zellkautschuk sowie dem RWE-Sozialprojekt „Aktiv vor Ort“ und Michael Hahn. Er ist beim Verteilnetzbetreiber „Westnetz“ des RWE-Konzerns tätig und hatte sich im Projekt engagiert. Fertiggestellt wurde die Anlage unter Koordination von Willi Wintgens und vielen tatkräftigen Vätern. Bei „Aktiv vor Ort“ können Mitarbeiter des Unternehmens für einen guten Zweck die Ärmel hochkrempeln. RWE unterstützt das soziale und tatkräftige Engagement seiner Mitarbeiter in ihren Heimatgemeinden mit bis zu 2000 Euro pro Projekt. Wer eine Idee hat, wie an seinem Wohnort Nützliches in den Bereichen Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales, Kultur, Naturschutz, Sport sowie bei Hilfs- und Rettungsdiensten zu leisten ist, wird vom Unternehmen unterstützt. Der Förderverein und Kindergartenleiterin Birgit Hennes sind sich einig: „Ohne die finanziellen Hilfen und das Engagement vieler Eltern wäre die Erneuerung zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich gewesen.(apa)

Veröffentlicht unter Buntes | Hinterlasse einen Kommentar

Alsdorf gemeinsam „erfahren“: Erster Radwandertag für Familien

Auf alten, neuen und möglicherweise künftigen Radwegen waren die Teilnehmer beim ersten großen Familien-Radwandertag in Alsdorf unterwegs. Mancher hat dabei von einer Extraportion Schwung profitiert.

Infos am Startpunkt: Bürgermeister Alfred Sonders begrüßte die Teilnehmer am Energeticon.

Infos am Startpunkt: Bürgermeister Alfred Sonders begrüßte die Teilnehmer am Energeticon.

Der Energieversorger RWE hatte der Kommune eine Woche lang zehn Pedelecs zur Verfügung gestellt. Die wurden bei der Rundfahrt nicht nur von Bürgermeister Alfred Sonders und der Technischen Beigeordneten Susanne Lo Cicero-Marenberg genutzt. Auch fünf Bürger, die sich als erste angemeldet hatten, kamen in den Genuss der zusätzlichen Antriebskraft. Insgesamt waren es rund 60 Teilnehmer, die Alfred Sonders am Startpunkt Energeticon begrüßte. „Wir wollen die Stadtentwicklung heute mal aus einer anderen Perspektive erfahren.“ Erfahren – das war wörtlich zu nehmen. Entlang der Euregiobahnstrecke ging es von Kellersberg in Richtung Broicher Weiher. Dorthin, wo aus Sicht der Stadt ein naturnahes neues Teilstück die bestehende Grünmetropole-Haldenroute ideal ergänzen könnte. So ließen sich nicht nur die Halden Maria und Jaspersberg auf Alsdorfer Gebiet vom Sattel aus entdecken, sondern auch die Mariadorfer Angelteiche, die ursprünglich als Auffangbecken für Grubenwässer der Zeche Maria dienten.

Vorbei am künftigen Kultur- und Bildungszentrum: Auch die Kubiz-Baustelle lag auf der Route der Radler.

Vorbei am künftigen Kultur- und Bildungszentrum: Auch die Kubiz-Baustelle lag auf der Route der Radler.

Ein etwa vier Kilometer langes Teilstück müsste dafür ausgebaut werden. Diese Informationen gab es unterwegs an Haltepunkten vom Bürgermeister. Über ein Teilstück des jungen Bahntrassenradwegs Aachen-Jülich ging es nach Schleibach und von dort über Ofden und Zopp zurück zum Startpunkt, wo die Teilnehmer nach der 15-Kilometer-Runde noch gemütlich bei einem Getränk zusammensaßen. (apa)

Veröffentlicht unter Kultur/Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar

Alttextil-Container werden ausgetauscht

In den nächsten Wochen werden die Alttextil-Container in Alsdorf ausgetauscht. Darauf verweist die Regio-Entsorgung hin. „Leider sind aufgrund von Lieferengpässen bei den neuen Containern einige Stellplätze vorübergehend nicht besetzt“, so Unternehmenssprecherin Stephanie Pfeifer. Standorte der Container, die voraussichtlich bis spätesten 15. Juli nicht besetzt sind:

Alsdorf: Bettendorf Wendelinusstraße; Broicher Siedlung Mörikestraße; Busch Unterm Hang; Hoengen Werner-von-Siemens-Straße; Kellersberg Mariadorfer Straße/Bahnstraße, Westring; Mariadorf Holbeinstraße, Alte Wardener Straße (Feuerwehr), Am Südpark, Imigstraße; Ofden Dorfstraße (Alte Schule), Kressenweg; Theodor-Seipp-Straße (Parkplatz); Schaufenberg Florianstraße/Mühlenweg, Vennweg; Zopp Glück-Auf-Straße

Veröffentlicht unter Buntes | Hinterlasse einen Kommentar

Crash-Schwimm-Kurse für Kinder ab 5 Jahren in den Sommerferien

Auch in den diesjährigen Sommerferien finden im Luisenbad Alsdorf wieder zwei Crash – Schwimmkurse – für Kinder ab 5 Jahren zur Erreichung der Schwimmbefähigung jeweils in der ersten und zweiten Ferienhälfte zu nachfolgenden Terminen statt:

Montag, 11. Juli bis Freitag, 22. Juli (1. Ferienhälfte)

Montag, 01. August bis Freitag, 12. August (2. Ferienhälfte)

Die Kurse finden täglich, montags bis freitags, vormittags, ab 9 Uhr, 10 Uhr und 11 Uhr, statt. Die Kursdauer beträgt 10 U-Std. (45 Minuten). Über die Wassergewöhnung können die Kinder in dieser Zeit das Schwimmen erlernen und das Seepferdchen erwerben. Die Kosten für den jeweiligen Kurs, der durch die SchwimmmeisterInnen des Luisenbades Alsdorf durchgeführt wird, liegen bei 80 €uro. Anmeldungen können im Hallenbad, beim Personal, Tel. 02404/913100, oder beim Sportamt der Stadt Alsdorf, Ingrid Weirauch, Tel. 02404/9131021, erfolgen. (apa)

Veröffentlicht unter Kultur/Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar

Alsdorfer Verwaltungsmitarbeiter sind mit Pedelecs unterwegs

Nicht nur von Baustelle zu Baustelle geht es auch im Sattel flott: Sechs Tage lang können Mitarbeiter der Alsdorfer Verwaltung zehn Pedelecs nutzen, die der Energieversorger RWE an Kommunen entleiht. Die E-Bikes sollen ein Beitrag sein, eine nachhaltige Stadtentwicklung zu fördern, sagte RWE-Kommunalbetreuer Walfried Heinen (3.v.l.) bei der Übergabe am Alsdorfer Rathaus.e_bikes Dort wird nicht nur Bürgermeister Alfred Sonders (2.v.l.) Platz auf einem Pedelec nehmen. Auch Mitarbeiter des Eigenbetriebs Technische Dienste, der Bauleitplanung sowie Citymanager Holger Bubel, der den Radtourismus in der Stadt ausbauen möchte, werden die Räder nutzen. (apa)

Veröffentlicht unter Buntes | Hinterlasse einen Kommentar

Zwei Sommerkonzerte der Stadt Alsdorf

Neues Konzept, bewährte Qualität: Am Sontag, 3. Juli, findet erstmalig ein Konzerttag des Städtischen Jugendchores, des Städtischen Kinderchores, der Singschule Alsdorf und des Vocalensembles „andersArt“ im Energeticon Alsdorf, Konrad-Adenauer-Allee 7, statt. In Form eines Tages der offenen Tür präsentiert sich die konzeptionell neue, aber auch gut bewährte, traditionelle Chorarbeit der Stadt Alsdorf einem breiten Publikum. Den Auftakt machen die Singschule und der Städtische Kinderchor um 16 Uhr mit einem offenen Singen, bei dem große und kleine Sänger und Sängerinnen ebenso wie die Eltern der Chorkinder zum Mitsingen herzlich eingeladen sind. In dem ca. halbstündigen Programm von „Ich lieb´ den Frühling“ über „Nun geht es los“ bis „In dem dunk´len Wald“ zeigen die Kinder, was sie seit ca. einem halben Jahr einstudiert haben. Unter der Leitung von Günther Kerkhoffs erlernen sie traditionelles Liedgut rund um das Jahr in spielerischer Art und Weise. Die Proben finden für die Singschule dienstags um 17 Uhr und für den Städtischen Kinderchor montags um 15:30 Uhr in der alten Diakonie Bodelschwinghweg statt. Die Teilnahme an dem musikalischen Angebot der Stadt Alsdorf sowie der Besuch dieses offenen Singens ist kostenlos. Eine gute Gelegenheit, sich die Früchte der Chorarbeit live anzuschauen und den Nachwuchs für das Singen im Chor zu begeistern.2015 Alsdorf Chor-115
Der zweite Teil des Konzerttages wird durch den Städtischen Jugendchor, die Gruppe „andersArt“ und besondere Gäste, dem Akkustik-Duo „the headups“, gestaltet. Konzertbeginn ist um 18 Uhr, der Eintritt beträgt 7 Euro (Karten sind erhältlich bei allen Mitwirkenden). Unter dem Titel „mystical summer“ verbirgt sich ein ca. 75 minütiges mystisch-melancholisches Popprogramm verschiedenster Facetten. Unter der Leitung von Vera Kerkhoffs und Mathias Brede erarbeitet der Jugendchor Alsdorf seit Beginn des Jahres ein neues Repertoire, welches explizit auf die Jugendlichen und jungen Erwachsenen zugeschnitten ist. Es beinhaltet frische, einzigartige Arrangements aus der Feder von Mathias Brede, mit aktuellen Songs wie zum Beispiel „traffic lights“ von Lena, aber auch mit Klassikern wie „nothing else matters“ von Metallica, die sich in einem neuen Chorklang präsentieren. Auch die verstärkte Zusammenarbeit mit dem Vocalensembles „andersArt“ ist Teil des neuen Chorkonzeptes der Stadt Alsdorf. Die Sänger und Sängerinnen des Jugendchores profitieren von der langjährigen Erfahrung und der Stimmkraft der Sängerinnen von „andersArt“, während diese durch die neuen Ideen und die rhythmische Flexibilität des Jugendchores bereichert werden. Für interessierte Sänger und potentielle Neueinsteiger finden die Jugendchorproben mittwochs im 14-tägigen Wechsel um 18:00 Uhr im Martin Luther Saal der evangelischen Gemeinde, Albrecht-Dürer-Str. statt. Auch diese Teilnahme ist kostenlos. Nähere Infos erhalten Sie im Kulturamt der Stadtverwaltung Alsdorf: Beate Schlimmer, Tel.: 02404/50380. (apa)
Veröffentlicht unter Kultur/Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar

Kostenloser Folkloreabend in die Stadthalle

Alle vier Jahre ist die Welt zu Gast in Alsdorfs niederländischer Partnerstadt Brunssum. Beim „World Festival“ tanzen Folkloregruppen aus Südamerika und aus der Südsee, aus Asien und Europa auf den Straßen und in den Hallen. Ein sagenhaft buntes Erlebnis ist das für viele tausend Besucher. Und diesen Genuss gibt es jetzt erstmals auch in Alsdorf, denn einige Gruppen besuchen während des Festivals die Stadthalle. Am Freitag, 15. Juli, geht es dort um 19 Uhr los.qwe

Das Partnerschaftskomitee der Stadt Alsdorf lädt ein, diesen Abend unter dem Motto des diesjährigen „World Festivals“ zu erleben: „Dreaming & Dancing“. Tanzen und träumen – oder einfach traumhaft schöne Tänze, die die Gäste aus Kroatien, aus Chile und von der karibischen Insel Martinique präsentieren.DSC07894 Ein Appetithappen für Alsdorf, der durchaus Lust auf Mehr machen könnte. Und das ist gut so, denn die Besucher haben reichlich Gelegenheit, in den folgenden Tagen bis zum 20. Juli die Highlights in Brunssum zu genießen. Dort zeigen gut 25 Gruppen ihr Können Der Eintritt zur Show in Alsdorf ist frei, das Programm dauert gut eineinhalb Stunden.

Interessenten können sich ihre Karte(n) bis Mittwoch, den 13. Juli, unter axel.beyhs@alsdorf.de oder Tel.: 02404 / 50241, bestellen. (apa)

Veröffentlicht unter Kultur/Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar

Bürgerfest des SPD Ortsvereins Kellersberg

Der SPD Ortsverein Alsdorf Kellersberg veranstaltet auch 2016 wieder sein traditionelles Bürgerfest. Am Freitag den 24.Juni beginnt der Dämmerschoppen um 18 Uhr, Samstag den 25. Juni starten wir mit dem Familientag um 14 Uhr, auch die Cafeteria hat wieder leckeren Kuchen für unsere Gäste. Herzhafte Speisen hält der Grill bereit wobei man den Durst am Bierwagen neben frisches Pils vom Fass auch mit nicht alkoholischen Getränen stillen kann.jpg_20160608_0002_page1_image11

Veröffentlicht unter Buntes, Kultur/Freizeit, Neues aus der SPD | Hinterlasse einen Kommentar

Alsdorfer SPD weiterhin stark im Unterbezirk vertreten

Beim SPD UB Parteitag der Städteregion Aachen im Würselener Euregiokolleg wählten die Delegierten Martin Peters wieder zum Vorsitzenden der SPD. Seine bisherigen Stellvertreter Eva Maria Voigt Küppers, Stefan Kämmerling und Detlef Loosz wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. Aus Sicht der Alsdorfer SPD wurden Hannelore Eiche und Friedhelm Krämer zu stellvertretenden Kassierern gewählt. Die 86 köpfige Delegation wählten Sandra Niedermaier zur Pressereferentin  und Aynur Karakaruk und Markus Conrads zu Beisitzern. Teilnehmer zum Bundesparteitag sind Sandra Niedermaier und Detlef Loosz, zum Landesparteitag Sandra Niedermaier und Friedhelm Krämer, zur Regionalkonferenz Sandra Niedermaier und Detlef Loosz.

Veröffentlicht unter Neues aus der SPD | Hinterlasse einen Kommentar