Verkehrsrowdys auf der Theodor-Seipp-Straße ausbremsen

Die Siedlung Alsdorf-Ofden ist ein attraktiver Wohnort in Alsdorf. Seit einiger Zeit aber beobachtet der dortige SPD-Ortsverein, dass die Theodor-Seipp-Straße (Foto) von einigen Möchtegern-Formel-1-Piloten als Rennstrecke missbraucht wird. In den Morgenstunden, zwischen 7.30 Uhr und 9 Uhr, sind es offensichtlich Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen, bevor sie zur Arbeit fahren. Abends und auch in den Nachtstunden sind dann Verkehrsrowdys mit einem Verantwortungsmangelsyndrom unterwegs, die sich Autorennen liefern. Möglicherweise wollen sie intellektuelle Defekte durch den Geschwindigkeitsrausch kompensieren. Wie auch immer, wenn das Tempolimit, hier ist 30er Zone, missachtet wird, wächst das Gefährdungspotenzial. Und deshalb muss hier zwingend gehandelt werden.

Die Situation in Ofden führt nicht nur zu einem erhöhten Gefährdungspotenzial. Die Anwohner leiden unter einer unerträglichen Lärmbelästigung. „Wir wollen das nicht
hinnehmen“, sagt Markus Conrads, Mitglied des Stadtrates und Vorsitzender des  SPD-Ortsvereins Ofden. Er hat den zuständigen Fachgebietsleiter der Stadtverwaltung angeschrieben. Markus Conrads schlägt regelmäßige Radarkontrollen vor und die Installation einer Geschwindigkeits-Anzeigetafel. Letztere könnte zumindest Eltern, die morgens ihre Kinder zur Schule bringen, die Erkenntnis vermitteln, warum gerade in diesem Bereich Tempo 30 gilt. Die abendlichen Raser werden wahrscheinlich erst wach, wenn „Verkehrserziehung“ übers Portemonnaie erfolgt.

Die Stadtverwaltung hat bereits reagiert. Sie wird die Städteregion bitten, in diesem Bereich das Fahrverhalten zu messen und weiterführende konkrete Maßnahmen zu prüfen. Auch die Anschaffung einer Messtafel sei beabsichtigt. Deren Standort müsse dann im Stadtgebiet regelmäßig wechseln, damit bei den Verkehrsteilnehmern der erzieherische Sinn der Tempo-Anzeige nicht verpufft. In dem Zusammenhang werde auch die Theodor-Seipp-Straße berücksichtigt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Neues aus der SPD veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.