Das nächste Stadtteilgespräch mit Bürgermeister Sonders

Bürgermeister Alfred Sonders bietet mit seinem Generationenbüro für alle Stadtteile Stadtteilgespräche an. Die Auftaktveranstaltung in Warden wurde von der Bevölkerung gut angenommen. Das nächste Gespräch findet für die Stadtteile Schaufenberg und Bettendorf am Montag, 3. Dezember, um 19.30 Uhr im Vereinsheim des Invaliden- und Seniorenvereins Schaufenberg, Engelstraße 48 statt.

Ziel der Stadtteilgespräche ist es, mit Alsdorfer Bürgerinnen und Bürgern die Zukunft zu planen und zu gestalten. Hier sind die Meinungen und Anregungen der Bürger gefragt, um gemeinsam Handlungsansätze zu entwickeln und so dem demografischen Wandel entgegen zu wirken. Durch die Stadtteilgespräche sollen feste Ansprechpartner in den Stadtteilen gefunden werden, die gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Initiativen und Hilfsangebote vor Ort in den Stadtteilen entwickeln.

Nur durch bürgerschaftliches  Engagement, optimiert und punktgenau begleitet durch die städtische Verwaltung wird es in Zukunft gelingen, in allen Stadtteilen generationenübergreifend eine hohe Lebensqualität mit einer funktionierenden Nahversorgung für alle anzubieten. Dem Bürger soll ermöglicht werden, auf kurzem Weg bei der Entwicklung seines Wohnumfeldes mitzuwirken. Die Verwaltung  wird dafür Sorge tragen, dass die helfenden Kräfte und Vereine ihre Arbeit möglichst effizient leisten können. Zuständig ist hier das neu eingerichtete Generationenbüro. Der ständige Informationsaustausch wird zu einer Verbesserung der Zusammenarbeit der Bürgerschaft allgemein, im Handel sowie zwischen den Interessengruppen und der Verwaltung führen.

Ansprechpartnerin im Generationenbüro ist Rita Gut, Telefon: 02404/50364, E-Mail: rita.gut@alsdorf.de.  (apa)

Dieser Beitrag wurde unter Bürgermeister veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.