Der neue Skatepark für den AnnaPark rückt immer näher

Im AnnaPark soll ein kleines Paradies für Skateboarder entstehen. Mit mehreren Aktionen engagiert sich der Lions-Club Alsdorf für dieses Freizeitprojekt. Eine davon ist die  Weihnachtskalender-Aktion. “Wir sind sehr glücklich”, so Lions-Club-Präsident Hans-Peter Schneiderwind, “dass von unserem Adventskalender schon über 2.000 der 3.000 Exemplare verkauft sind.” Offensichtlich komme es gut an, dass sich in den Kalendern zu je sechs Euro fast 200 hochwertige Gewinne in einem Gesamtwert von 10.000 Euro befinden.


“Mit 1 : 15 ist die Gewinnchance sehr hoch”, sieht Schneiderwind einen wichtigen Grund für den reißenden Absatz. Etliche Unternehmen und Organisationen hatten auch größere Stückzahlen geordert.

Fast 200 Exemplare von dem exzellenten Mauritius-Kalender, den Arno Thelen und Regina Bonni für den Lions-Club erstellt haben, sind ebenfalls bereits verkauft. Hier sind noch rund 50 Stück zum Preis von 22,50 € in der Buchhandlung Thater, im Cinetower, dem Sportforum oder der Sparkasse zu haben. Auch auf dem Weihnachtsmarkt am kommenden Wochenende in der Burg Alsdorf kann man sie am Lions-Stand erwerben.

Dort sind die Lions auch wieder mit ihrem frisch gebackenen Colag, dem Rindenkuchen, präsent. Aus Rumänien hat man sich eigens mit zwei neuen Backöfen aufgerüstet, um dem Andrang in der Burg gerecht werden zu können. Immerhin sollen die drei Projekte dazu dienen, das große Projekt des Lions-Club Alsdorf, den Skatepark im AnnaPark, zu verwirklichen. “Dem Ziel sind wir sehr nahe”, freut sich LCA-Vizepräsident Bürgermeister Alsdorf Sonders, “denn uns ist auch eine Förderung in Aussicht gestellt worden.”

 

Dieser Beitrag wurde unter Buntes, Bürgermeister veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.