StädteRegion bietet Beratung bei „Zeugnissorgen“ an

An diesem Freitag (01. Februar) werden an den meisten Schulen die Halbjahreszeugnisse ausgehändigt. „Die Ausgabe der Zeugnisse ist immer noch ein besonderes Ereignis im Schülerleben“, weiß Raimund Lanser vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen. „Wenn die Ergebnisse von den Erwartungen abweichen, kann in vereinzelten Fällen schon einmal der Haussegen schief hängen“, so der Arbeitsgruppenleiter für Schulpsychologie.

Fallen Schulnoten schlechter aus als erwartet oder ist sogar die Versetzung in Gefahr, können die Belastungen und Ängste bei Eltern oder Kindern so groß werden, dass professionelle Beratung gebraucht wird. Erster Ansprechpartner sollte immer der Lehrer bzw. die Lehrerin in der Schule sein. Darüber hinaus sind in kritischen Fällen auch die Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche und die Schulpsychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche unter den folgenden Kontaktdaten erreichbar:

Schulpsychologische Beratungsstelle der StädteRegion Aachen:
Steinstraße 87, 52499 Eschweiler, Tel.: 0241/51985144

Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche der StädteRegion Aachen:
– Kaiserstr. 100, 52134 Herzogenrath-Kohlscheid, Tel.: 2407/5591800                                     – Frankentalstr. 3, 52222 Stolberg, Tel.: 02402/22545
– Steinstr. 87, 52249 Eschweiler, Tel.: 0241/51985111

Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr, freitags von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Dieser Beitrag wurde unter StädteRegion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.