Kirmes und Feuerwerk im Schatten des Fördergerüstes

Die Europafest-Kirmes hat sich zu einem der traditionsreichsten Großvolksfeste in der Städteregion Aachen entwickelt. Auch in diesem Jahr findet sie wieder auf dem Annaplatz, statt, vom 6. bis zum 9. September. Bürgermeister Alfred Sonders wird die Kirmestage mit dem klassischen Fassbieranstich am Freitag, 6. September, um 17 Uhr eröffnen. Viele Fahrgeschäfte, Imbiss- und Ausschankgeschäfte laden zu einem kurzweiligen Bummel über den Rummel ein. Die Kirmes öffnet ihre Tore erstmals am Freitag, 6. September, von 15 bis 24 Uhr. Am Samstag, Sonntag und Montag ist die Kirmes jeweils von 11 bis 24 Uhr geöffnet.Am letzten Kirmestag lockt ein Familientag mit ermäßigten Fahrpreisen auf das Annagelände. Höhepunkt an diesem Tag ist das traditionelle Feuerwerk, das gegen 22 Uhr den Himmel über dem Kirmesgelände erhellen wird. Auch in diesem Jahr wird das Partnerland, diesmal das Königreich der Niederlande, die Feuerwerker inspirieren. So dürfen sich die begeisterten Zuschauer an einem Lichtspiel in den niederländischen Landesfarben, untermalt von landestypischer Musik, erfreuen. (apa)

 

Dieser Beitrag wurde unter Buntes, Bürgermeister, Kultur/Freizeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.