Workshop „Die Zukunft in die eigene Hand nehmen lernen“

Im Rahmen des Bildungstages der StädteRegion Aachen findet am 19. November im Berufskolleg Alsdorf ein Workshop zum Thema: „Die Zukunft in die eigene Hand nehmen lernen“ statt. Ziel ist es, Jugendliche zu ermutigen, zu fördern und ihnen Werkzeuge zum Mitgestalten, Mitreden und Einmischen an die Hand zu geben. Dabei geht es im Kern um die sogenannte „Szenarien-Methode“.

Szenarien stellen künftige Lebenswelten dar, die gedanklich erforscht werden können, sie sind also „Denken auf Vorrat“. Sie können die Zukunft strukturieren helfen. Mit Szenarien werden „Was wäre wenn“- oder „Was passiert dann“-Überlegungen anschaulich gemacht. Wesentlich ist das Fragen nach dem „Warum“. Die Kenntnis der Ursache von zukünftigen Entwicklungen macht ein Eingreifen erst möglich.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die Bildungsverantwortung tragen: pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte und Verantwortliche aus Kitas, Schulen, Jugendbildungsstätten, der offenen Jugendarbeit, Politik, Verwaltung und Jugendhilfeträger. Der Workshop dauert etwa zweieinhalb Stunden und bietet praxisnahe Informationen sowie die Möglichkeit zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Bereichen des Bildungsnetzwerkes.

Anmeldeschluss ist der 04. November. Interessenten können sich unter www.staedteregion-aachen.de/bildungstag informieren und anmelden.

Dieser Beitrag wurde unter StädteRegion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.