Auch dieses Jahr wieder: Sportnachmittag für Mädchen

Das Jugendamt der Stadt Alsdorf und die Planungsgruppe Mädchen bieten nach dem großen Erfolg vom vergangenen Jahr wieder einen Sportnachmittag für Mädchen an. Am Samstag, 22. März, können interessierte Mädchen im Alter von 9 bis 14 Jahren in der Halle Nord, Am Klött, Alsdorf, verschiedene Sportarten ausprobieren. Professionelle Trainerinnen und Übungsleiterinnen stellen ihre Sportarten vor. Angeboten wird Fußball, Handball, Zumba, Taekwondo, Klettern und Turnen. Jedes Mädchen hat die Möglichkeit, drei Sportarten auszuprobieren. Immer zwei Sportarten laufen parallel jeweils für eine Stunde, so dass jedes Mädchen bestimmt etwas findet, was ihm gefällt. In einem Teil der Turnhalle besteht während der gesamten Zeit die Möglichkeit zu freiem Spiel oder Tanz. Zusätzlich werden die Alsdorfer Bogenschützen in der Zeit von 13 bis 15 Uhr ein Schnupperangebot in der Turnhalle des Alsdorfer Gymnasiums machen. Für Mädchen, die am Bogenschießen teilnehmen möchten, steht nach diesem Angebot ein PKW Transfer zur Halle Nord zur Verfügung, so dass sie noch weitere Sportarten ausprobieren können.

Stattfinden wird dieses Sportangebot für Mädchen in der Zeit von 13 bis 17 Uhr. Anmeldezettel liegen im Rathaus der Stadt Alsdorf, Hubertusstraße 17, Alsdorf, an der Information oder im Zimmer 33 bereit. Zusätzlich werden sie in allen Alsdorfer Schulen verteilt. Weitere Informationen erteilt das Jugendamt der Stadt Alsdorf, Agnes Migenda, 02404-50406, agnes.migenda@alsdorf.de (apa)

 

Dieser Beitrag wurde unter Kultur/Freizeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.