25. Mai: 40.000 Wahlberechtigte in Alsdorf

Rund 40.000 Wählerinnen und Wähler, so das Presseamt der Stadt, sind am Sonntag, 25. Mai,  in Alsdorf aufgerufen, Ihre Stimmen bei gleich sechs Wahlen abzugeben. Neben der an diesem Tag in ganz Deutschland stattfindenden Europawahl werden in Alsdorf der Bürgermeister, der Stadtrat und der Integrationsrat neu gewählt. Darüber hinaus sind für die Städteregion Aachen auch der Städteregionsrat und –tag neu zu besetzen. „Diese Mehrfachbelastung fordert den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Wahlamtes einiges ab“, erklärt Erster Beigeordneter Ralf Kahlen, der in Alsdorf als Wahlleiter fungiert, da sein Chef, Bürgermeister Alfred Sonders, wieder zur Wahl ansteht und sich aus der Organisation derselben deshalb zurückziehen musste.

Innerhalb weniger Tage seit Vorliegen der letzten Stimmzettel sind mehr als 6.000 Briefwahlunterlagen zusammengestellt und versandt worden. Die meisten haben ihre Empfänger zwischenzeitlich erreicht, viele sind als Wahlbrief auch schon wieder im Rathaus gelandet. Wer am Wahltag seine Stimme persönlich im Wahllokal abgeben möchte, muss dazu das auf der Wahlbenachrichtigung angegebene Wahllokal aufsuchen. Dort erwarten den Wähler diesmal bis zu sechs Stimmzettel, die auf drei unterschiedliche Urnen zu verteilen sind. Aber keine Angst: die Wahlhelfer vor Ort sind bestens vorbereitet und helfen gerne.

Ausgezählt wird am Wahlabend in der Reihenfolge 1. Europawahl, 2. Städteregionsrat, 3. Städteregionstag, 4. Bürgermeister und 5. Stadtrat. Die Urnen der Integrationsratswahl werden am Wahlabend nach 18:00 Uhr eingesammelt und an zentraler Stelle im Rathaus ausgezählt. Erste Endergebnisse auf Stadtebene erwartet Wahlleiter Ralf Kahlen gegen 19:30 Uhr. „Ehe die letzten Stimmzettel ausgezählt und damit das vorläufige amtliche Endergebnis der Stadtratswahl verkündet werden kann, wird es diesmal ungewöhnlich spät werden. Ich rechne mit etwa 23:00 Uhr. Dies ist der Fülle der Wahlgänge geschuldet!“

Zur Abwicklung der Wahl und Feststellung der umfangreichen Ergebnisse sind in Alsdorf mehr als 280 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer eingesetzt. Ralf Kahlen: „Diesen Frauen und Männern wird am 25. Mai einiges abverlangt. Ich bedanke mich auf diesem Wege bereits jetzt ganz herzlich für das demokratische Engagement der eingesetzten Wahlhelfer!“ Auskunft erteilen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Alsdorfer Wahlamtes zu allen Fragen rund um das Wahlrecht gerne unter der zentralen Rufnummer 02404/50505.   (apa)

Dieser Beitrag wurde unter Buntes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.