Schwarzes Gold, Napoléon und historische Dokumente

Was hat Napoléon Bonaparte mit dem Bergbau in unserer Region zu tun? Rudolf Bast (im Bild links) und Hans Vorpeil (rechts) haben für den ProEnergeticon Verein recherchiert und interessante Fakten zusammengetragen. Herausgekommen ist die Ausstellung „Schwarzes Gold“, die den bergmännischen Teil des ENERGETICON ergänzt. Anhand von historischen Doku- menten, Karten und Reprographien gibt „Schwarzes Gold“ den Besuchern prägnante Einblicke in die Anfänge Industriegeschichte an Wurm und Inde und in die Geschichte des EBV.

Schon vor Eröffnung des ENERGETICON (8. September 2014, 14 Uhr) wurde die Dauerausstellung  „Schwarzes Gold – Die Gewinnung ist das Vermächtnis unserer Ahnen“ jetzt von Bürgermeister Alfred Sonders eingeweiht. Die Ausstellung befindet sich in der Maschinenhalle des Fördermaschinenhauses. Was das denn nun alles mit Napoléon zu tun hat, fragen Sie? Die Antwort auf diese und viele weitere spannende Fragen rund um das Thema „Energie erleben, Energie verstehen“ gibt das ENERGETICON.

Dieser Beitrag wurde unter Buntes, Kultur/Freizeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.