Neubau von Gymnasium und Realschule voll im Plan

Auf der Großbaustelle im AnnaPark wird Tempo gemacht.

Auf der Großbaustelle im AnnaPark wird Tempo gemacht.

Großeinsatz auf der KuBiZ-Baustelle im Annapark. Mit 370 Kubikmetern Beton werden die Decken der Turnhallen gegossen, in denen sich künftig Schülerinnen und Schüler von Gymnasium und Realschule  körperlich fit halten. Ein Betonmischer nach dem anderen rollt an. Und parallel geht der Baubetrieb auf den anderen Abschnitten der Baustelle weiter voran. Eine logistische Herausforderung für Johannes de Rijk vom Bauleiterteam auf der KuBiZ-Baustelle. Bevor die Betonmischer anrollen konnten, waren 2000 Eisen in die Deckenkonstruktion eingeflochten worden. Insgesamt arbeiten 42 Mitarbeiter auf der Großbaustelle im Annapark bei Wind und Wetter. Und sie leisten richtig gute Arbeit. „Wir liegen voll im Bauzeitenplan“, bestätigt Katrin Koppe, technische Geschäftsführerin der städtischen GSG Grund- und Stadtentwicklung. Zur Zeit werden schon die Fassadenplatten und Fenster für den Schulneubau ausgesucht. Eine rund vier Quadratmeter große Musterfassade wird am 9. Januar am Bauzaun stehen, so dass dort schon mal gekibizt werden kann. Anfang April soll der Rohbau komplett stehen. Mitte April kommen schon die Dachdecker.

Dieser Beitrag wurde unter Stadtentwicklung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.