Erdmännchen-Lätzchen für das Babybegrüßungspaket

_ErdmännchenDie Erdmännchen sind bei den kleinen Besuchern des Alsdorfer Tierparks der große Renner – und die putzigen Tiere ziehen auch viele der erwachsenen Tierparkbesucher in ihren Bann. So ist es kein Wunder, dass ausgerechnet die Erdmännchen die neuen Lätzchen zieren, die der Tierparkverein Alsdorf mit seinem stellv. Vorsitzenden Ullrich Deinert an der Spitze jetzt dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis überreichte. 500 Lätzchen in einem Wert von 2175 Euro sind es, die künftig jeder Familie mit einem Neugeborenen in Alsdorf überreicht werden – per Babybegrüßungspaket, das die Stadt Alsdorf allen Familien ermöglicht. Das ist ein praktisches Geschenk, das gleichzeitig den Fokus auf den Alsdorfer Tierpark richtet, der als einziger seiner Art in der Region kostenfrei Familienspaß für Groß und Klein ermöglicht. Egal ob Erdmännchen, Eulen, Waschbären oder Damwild: Eingebettet in das Wald- und Seengebiet rund um den Alsdorfer Weiher ist der Tierpark bei jedem Wetter ein attraktives, abwechslungsreiches und kostengünstiges Ausflugziel.

Babybegrüßung in Alsdorf heißt, dass alle Familien mit einem neugeborenen Kind in Alsdorf ein Glückwunschreiben des Bürgermeisters erhalten und von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jugendamtes einige Wochen nach der Geburt besucht werden. Bei diesem Besuch wird eine Babybegrüßungstasche überreicht, die als Kernstück den Elternbegleitordner enthält, der den Eltern ausführlich vorgestellt wird.
Im Elternbegleitordner sind auf über 100 Seiten alle Hilfs- und Förderangebote zur Unterstützung der Eltern versammelt, sowie Informationen zur Ernährung, Pflege und gesunden Entwicklung des Säuglings. Praktische Geschenke und Gutscheine für die Familie und das Baby – und ab jetzt auch das Erdmännchen-Lätzchen des Tierparks – runden das Angebot ab.
Der Elternbegleitordner wird nicht nur viele Jahre von den Familien genutzt: auch Ärzte, Therapeuten und Erzieherinnen schlagen in diesem Kompendium gerne nach, um die Familien kompetent beraten zu können!
Die Babybegrüßung ist ein Kooperationsprojekt des Jugendamtes der Stadt Alsdorf und des Diakonischen Werkes. In der „Familienstadt Alsdorf“ – so das Leitbild der Stadt – ist die Babybegrüßung ein wichtiger Baustein der Frühen Hilfen, damit alle Kinder in Alsdorf in einer Umgebung aufwachsen können, die ihre Entwicklung fördert.
Frühe Hilfen sind Angebote an (werdende) Familien und ihre Kinder ab der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr der Kinder. Sie orientieren sich an den Bedarfen der Familien und unterstützen insbesondere psychosozial belastete Familien. Für Fragen steht das Jugendamt bereit. Kontakt: Michael Raida, Tel. 02404/50433 oder per mail: michael.raida@alsdorf.de

Dieser Beitrag wurde unter Buntes, uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*