Alsdorf bekommt 2016 mehr Geld vom Land NRW

NRW-Kommunalminister Ralf Jäger hat die neue Modellrechnung für das Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG) 2016 vorgestellt. Die nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden erhalten 2016 wieder eine Rekordsumme vom Land: 10,38 Milliarden Euro gibt das Land an die Kommunen weiter. „Das ist die höchste Zuweisung, die es in NRW bisher gegeben hat. Damit können auch die Kommunen des Nordkreises mit einer nachhaltigen finanziellen Unterstützung des Landes rechnen“, sagt die Landtagsabgeordnete Eva-Maria Voigt-Küppers. Alsdorf erhält 2016 Zuweisungen des Landes in Höhe von 40.059.999,90 Euro. Das sind 998.013,90 Euro oder 2,49 Prozent mehr als im Vorjahr. Außerdem steigt die Steuerkraft zum Jahr 2016 hin in allen Nordkreisstädten – in Alsdorf (13,46 Prozent) und Baesweiler (13,23 Prozent) sogar besonders deutlich. Alsdorfs Steuerkraft steigt um 3.954.814 Euro auf dann 29.378.741 Euro.

Dieser Beitrag wurde unter uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.