Vortrag zur aktuellen Flüchtlingsdiskussion

Das Thema „Integration“ und besonders die aktuelle Flüchtlingssituation werden bundesweit nicht nur in Talkshows teils kontrovers diskutiert. Unter dem Titel „Die gespaltene Republik – Deutschland und die populistische Herausforderung“ referiert der Aachener Politikwissenschaftler und Publizist Richard Gebhardt am 23. Mai in Alsdorf über die aktuelle Situation im Jahr 2016. Beginn ist um 19.30 Uhr (Stadtbibliothek in der Stadthalle, Annastraße 2-6, 52477 Alsdorf). Es handelt sich um eine Veranstaltung im Rahmen des Programms „Miteinander in der StädteRegion Aachen – gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit“.


Die Vorurteile und Parolen von „Asylkritikern“ sind nicht neu. Seit Herbst 2014 wird in deutschen Städten unter anderem „gegen die Islamisierung des Abendlandes“ demonstriert. Gerade in der Anonymität des Internets äußern sich digitale Wutbürger und schimpfen gegen „die da oben“. In den Protesten gegen die „Lügenpresse“ oder die „Systemparteien“ artikulieren sich Feindbilder, die sich längst nicht nur auf muslimische Fundamentalisten beschränken. Richard Gebhardt wird in seinem Vortrag auf diese Phänomene eingehen und im Nachgang auch für Fragen zur Verfügung stehen.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Kommunalen Integrationszentrum StädteRegion Aachen in Kooperation mit der Stadt Alsdorf und dem Integrationsrat der Stadt Alsdorf. Der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dieser Beitrag wurde unter StädteRegion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.