Zwei Sommerkonzerte der Stadt Alsdorf

Neues Konzept, bewährte Qualität: Am Sontag, 3. Juli, findet erstmalig ein Konzerttag des Städtischen Jugendchores, des Städtischen Kinderchores, der Singschule Alsdorf und des Vocalensembles „andersArt“ im Energeticon Alsdorf, Konrad-Adenauer-Allee 7, statt. In Form eines Tages der offenen Tür präsentiert sich die konzeptionell neue, aber auch gut bewährte, traditionelle Chorarbeit der Stadt Alsdorf einem breiten Publikum. Den Auftakt machen die Singschule und der Städtische Kinderchor um 16 Uhr mit einem offenen Singen, bei dem große und kleine Sänger und Sängerinnen ebenso wie die Eltern der Chorkinder zum Mitsingen herzlich eingeladen sind. In dem ca. halbstündigen Programm von „Ich lieb´ den Frühling“ über „Nun geht es los“ bis „In dem dunk´len Wald“ zeigen die Kinder, was sie seit ca. einem halben Jahr einstudiert haben. Unter der Leitung von Günther Kerkhoffs erlernen sie traditionelles Liedgut rund um das Jahr in spielerischer Art und Weise. Die Proben finden für die Singschule dienstags um 17 Uhr und für den Städtischen Kinderchor montags um 15:30 Uhr in der alten Diakonie Bodelschwinghweg statt. Die Teilnahme an dem musikalischen Angebot der Stadt Alsdorf sowie der Besuch dieses offenen Singens ist kostenlos. Eine gute Gelegenheit, sich die Früchte der Chorarbeit live anzuschauen und den Nachwuchs für das Singen im Chor zu begeistern.2015 Alsdorf Chor-115
Der zweite Teil des Konzerttages wird durch den Städtischen Jugendchor, die Gruppe „andersArt“ und besondere Gäste, dem Akkustik-Duo „the headups“, gestaltet. Konzertbeginn ist um 18 Uhr, der Eintritt beträgt 7 Euro (Karten sind erhältlich bei allen Mitwirkenden). Unter dem Titel „mystical summer“ verbirgt sich ein ca. 75 minütiges mystisch-melancholisches Popprogramm verschiedenster Facetten. Unter der Leitung von Vera Kerkhoffs und Mathias Brede erarbeitet der Jugendchor Alsdorf seit Beginn des Jahres ein neues Repertoire, welches explizit auf die Jugendlichen und jungen Erwachsenen zugeschnitten ist. Es beinhaltet frische, einzigartige Arrangements aus der Feder von Mathias Brede, mit aktuellen Songs wie zum Beispiel „traffic lights“ von Lena, aber auch mit Klassikern wie „nothing else matters“ von Metallica, die sich in einem neuen Chorklang präsentieren. Auch die verstärkte Zusammenarbeit mit dem Vocalensembles „andersArt“ ist Teil des neuen Chorkonzeptes der Stadt Alsdorf. Die Sänger und Sängerinnen des Jugendchores profitieren von der langjährigen Erfahrung und der Stimmkraft der Sängerinnen von „andersArt“, während diese durch die neuen Ideen und die rhythmische Flexibilität des Jugendchores bereichert werden. Für interessierte Sänger und potentielle Neueinsteiger finden die Jugendchorproben mittwochs im 14-tägigen Wechsel um 18:00 Uhr im Martin Luther Saal der evangelischen Gemeinde, Albrecht-Dürer-Str. statt. Auch diese Teilnahme ist kostenlos. Nähere Infos erhalten Sie im Kulturamt der Stadtverwaltung Alsdorf: Beate Schlimmer, Tel.: 02404/50380. (apa)
Dieser Beitrag wurde unter Kultur/Freizeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.