Mix Max, Pip und Posy und die Bilderbuchmäuse in der Stadtbücherei

Weiter geht es mit den Bilderbuchmäusen in der Alsdorfer Bücherei. Am jeweils letzten Dienstag im Monat  sind  alle interessierten Eltern oder Omas oder Opas mit Kindern von zwei bis vier Jahren von 10 bis 10.45 Uhr in die Bücherei zum Treffen der „Bilderbuchmäuse“ eingeladen. Büchereimitarbeiterin Manuela Oligschlaeger wird am Dienstag, 27. September, das Bilderbuch „Mix Max“ vorstellen und zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, dieses Bilderbuch gemeinsam mit Kindern anzuschauen. Am Dienstag, 25. Oktober, folgen dann „Pip und Posy“. Die beiden sind ganz dicke Freunde und erleben viele Abenteuer zusammen.

Bei den Bilderbuchmäusen bekommt man nicht nur Tipps wie man schon kleine Kinder zu Bücherwürmern machen kann, sondern es wird auch gemeinsam gesungen und gespielt. Denn Kinder, denen viel erzählt und vorgelesen wurde, tun sich später in der Schule mit dem Lesen und Schreiben, aber auch in anderen Fächer meist leichter. Und das Schöne daran ist, dass das Kind auf diese Art genussvoll und mit Spaß immer mehr mit Sprache vertraut wird und lernt. Denn während die Kleinen gespannt den Geschichten lauscht, lernen sie ganz „nebenbei“ eine Menge neuer Wörter und Ausdrücke kennen und nehmen sie in ihren Wortschatz auf. Kinder werden mit der Schriftsprache vertraut, Satzmuster prägen sich ein und Sprache wird in vielfältigen Varianten und Stilen kennengelernt. Und ganz nebenbei „profitieren“ die Konzentrationsfähigkeit, das Vorstellungsvermögen, das Zurück- und Vorausdenken sowie das Gedächtnis davon.

Die Veranstaltung ist kostenlos und alle Interessierten mit ihren Kindern von zwei bis vier Jahren sind herzlich eingeladen. Für weitere Informationen steht das Team der Stadtbücherei telefonisch unter 02404/93950 oder per Mail stadtbuecherei@alsdorf.de zur Verfügung. (apa)

Dieser Beitrag wurde unter Kultur/Freizeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*