Anwohner entlastet und Tierpark unterstützt

Drei Sozialdemokraten aus Alsdorf achten darauf, dass ihre Heimatstadt von den Fördertöpfen der Städteregion profitiert. Jürgen Neesen, Heiner Berlipp und Friedhelm Krämer sind Miglieder des Städteregionstages und haben einige Beispiele zusammengestellt:

Mit rund 32.800 Euro hat die Städteregion seit 2014 Projekte im Tierpark unterstützt. Für den „Weg der Energie“ der vorerst von der Annaplatte bis zum Energeticon führt, wurde aus dem Topf „Förderung des Tourismus“ rund 14.000 Euro bewilligt.

Von der Einmündung Luisenstraße bis zum Mariadorfer Dreieck wurden in diesem Jahr ein markierter Radweg, etliche Fußgängerquerungen, Kanaleinläufe, Änderungen m Straßenverlauf und Teerarbeiten fertiggestellt.

Rund 800.00 Euro investierte die Städteregion in die Maßnahme „Radverkehrsanlage und Fahrbahninstandsetzung um Zuge der Kreisstraße 10 in Alsdorf-Mariadorf.“

Anwohner in Ringstraße und Oberer Heidweg in Kellersberg wurden durch 50 neue Parkplätze für Berufsschüler auf dem zuvor ungenutzten Gelände neben der Sporthalle entlastet. Die beeleuchteten Stellplätze waren der Städteregion rund 150.000 Euro wert.

Dieser Beitrag wurde unter Stadtentwicklung, StädteRegion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.