Am Rursee über „Alsdorf im Wandel“ diskutiert

Bürgermeister Alfred Sonders hatte eine Menge zu erzählen. „Alsdorf im Wandel“ lautete sein Referat, dass er beim Wochenend-Seminar des SPD-Ortsvereins Schaufenberg-Ost-Bettendorf hielt. Die Teilnehmer erkannten schnell den roten Faden, an dem entlang Alfred Sonders und die Alsdorfer SPD sich bei der Stadtentwicklung orientieren: Die vorhandenen Stärken nutzen und die Stadt entlag ihrer Dienstleistungs-, Kultur- und Erlebnisachsen Schritt für Schritt ausbauen und attraktiv machen. Zweiter Referent war der erste Beigeordnete der Stadt, Ralf Kahlen. Auch sein Thema, „Die moderne Verwaltung“ faszinierte die wissbegierigen Mitglieder des SPD-Ortsvereins. Ralf Kahlen machte deutlich, wie eine effektiv geführte Verwaltung Service orientiert arbeitet, sich als Dienstleister für Bürger, Unternehmen und Investoren versteht und sich so auch selbst motiviert. So gab es reichlich Gesprächs- und Diskussionsbedarf. Hans-Rainer Steinbusch, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, zog ein positives Fazit: „Es hat sich gelohnt; nach diesem Seminarwochenende können wir uns gut informiert und bestens motiviert weiterhin für unsere Stadt engagieren.“ Und damit es nicht nur Nahrung für den Geist sondern auch für die Seele gab, gehörten ein Besuch des Wildparks sowie eine Schifffahrt mit dem MS „Aachen“ auf dem Rursee mit zum Programm.

Dieser Beitrag wurde unter Buntes, Bürgermeister, Neues aus der SPD veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.