Alles dicht? Info-Veranstaltung zur Kanalprüfung

Vor einigen Wochen hatte der Eigenbetrieb Technische Dienste der Stadt mit einem Faltblatt für Grundstückeigentümer über die von Bund und Land vorgeschriebene Dichtheitsprüfung privater Abwasserkanäle informiert. Der § 61a im Landeswassergesetz NRW legt fest: Gebäudeeigentümer (Wohnen und Gewerbe) müssen ihre privaten Abwasserleitungen von Sachkundigen auf Dichtheit prüfen lassen. Das Faltblatt enthielt eine Übersichtskarte, auf der für alle Stadtteile die Fristen eingetragen sind, bis wann die Kanäle auf Dichtheit überprüft sein müssen.

Damit hat Alsdorf die Chance genutzt, den Zeitraum zu strecken, sodass sich die
Hauseigentümer lange genug vorbereiten können und prüfen können, welches
Unternehmen sie mit der Dichtheitsprüfung beauftragen wollen. Wer will, kann sich ausführlich informieren auf dieser speziellen Internetseite der Stadt Alsdorf: http://www.alsdorf.de/cms/front_content.php?idart=1440 Oder er kommt zur Informationsveranstaltung von SPD-Ortsverein Alsdorf Mitte und AWO Alsdorf-Burg. Termin ist  Donnerstag, 8. September 2011, im Castorhaus, Im Brühl 1. Beginn: 18 Uhr.

Fachleute der Verwaltung informieren ausführlich über die Satzung, die der Rat der Stadt Ende letzten Jahres zur Durchführung der Dichtheitsprüfung an den privaten
Abwasseranlagen in Alsdorf beschlossen hat. Mit einem Film wird gezeigt, worum es geht und wie es funktioniert. Und selbstverständlich ist genügend Zeit, um offene Fragen zur Dichtheitsprüfung zu stellen und zu diskutieren.

Dieser Beitrag wurde unter Neues aus der SPD veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.