Weil Alsdorf uns am Herzen liegt!

Die Regio Tram

Die Regio Tram – mehr als eine Zukunftsidee!

Eine Straßenbahn, die den Aachener Nordkreis mit dem Oberzentrum Aachen verbindet. Das gab es schon mal. Aber das ist lange her. Viele sind inzwischen der Meinung: Zur Stärkung des ÖPNVs in unserer Region sollte es so etwas auch wieder geben.

Doch wie genau könnte eine solche Regio Tram aussehen? Wir als SPD Alsdorf haben hier eine klare Meinung: Für uns ergibt ein solches Projekt nur dann Sinn, wenn ein Haltepunkt am Annapark eingerichtet wird. Das könnte über eine Stichstrecke realisiert werden, die von der anvisierten Hauptstrecke der RegioTram entlang der B57 abgeht (siehe Karte). Eine Variante könnte von Süden kommend über die Würselener Straße verlaufen, eine andere über die Luisenstraße (inklusive Zwischenhalt am Denkmalplatz). Für beide Stichstrecken ist eine Verlängerung bis zum Kubiz und zum Energeticon angedacht. Die Fahrzeuge müssten dann auf derselben Bahntrasse zurückfahren.

Der Annapark ist im Übrigen auch der Grund, warum die geplante Hauptstrecke der RegioTram ausschließlich entlang der B57 verlaufen soll. In einer ersten Machbarkeitsstudie ist untersucht worden, ob die Regio Tram das Alsdorfer Zentrum nicht westlich umfahren könnte. Das Problem hierbei: Diese Trasse hätte im Bereich des Annaparks die Schienen der Euregiobahn kreuzen müssen – unterirdisch ober über eine Brücke. Hier ist die Meinung der Experten klar: Das wäre sehr teuer und städtebaulich zu schwierig. Ebenfalls schreiben die Gutachter in ihrer Studie, dass die Regio Tram auf Alsdorfer Stadtgebiet mit einer weitgehend eigenen Streckenführung und dem Busverkehr der ASEAG als Zubringer zu den Tram-Haltepunkten am sinnvollsten sei, weil sie so den Verkehr der Euregiobahn nicht beeinflussen würde.

Um eine Straßenbahn wie die Regio Tram zu unterstützen, wäre zusätzlich eine Modifizierung des Busliniennetzes notwendig, um Verbindungen einzusparen. Die Tram könnte am Hauptast entlang der B57 in einem Takt z.B. alle 15 Minuten fahren, am Nebenast alle 30 Minuten.

Bis ein so großes Projekt wie die Regio Tram umgesetzt werden kann, ist aber viel Planung und Geduld nötig. Frühestens in sieben bis zehn Jahren könnte daher wieder eine Straßenbahn durch Alsdorf rollen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on google
Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

SPD Stadtverband Alsdorf Українська інформація
Inhalt ist gesichert!
Inhalt ist gesichert!
Inhalt ist gesichert!
Inhalt ist gesichert!
Inhalt ist gesichert!
Inhalt ist gesichert!
Inhalt ist gesichert!