Weil Alsdorf uns am Herzen liegt!

In Busch geht ein energiesparendes Licht auf!

Im Alsdorfer Stadtteil Busch wird die Straßenbeleuchtung mit LED-Technik erneuert. Die neuen Lampen – Farbton 3000 Kelvin, warm weiß – ersetzen dort die bisherigen Natriumdampfhochdrucklampen. 173 neue Leuchten sollen bis Ende des Jahres eingebaut werden. Auch die teils recht ramponierten Lampengehäuse werden ausgetauscht. Kostenpunkt: Rund 400.000 Euro. 107 moderne Modelle wurden in Busch bereits 2013 installiert.

Das eindeutige Ziel der Maßnahme: ein erheblich geringerer Energieverbrauch. In Busch werden künftig rund 20.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr gespart und damit zugleich 9,5 Tonnen CO2. „Das ist so viel Strom, wie sechs Familien in einem ganzen Jahr verbrauchen“, sagt Claudia Patelczyk von der am Umbau beteiligten EWV.

Außerdem hat die neue Straßenbeleuchtung in Busch eine smarte Steuerung, mit der einzelne Leuchten gedimmt werden können, z. B. wenn weniger Licht gebraucht wird. Das spart zusätzliche Energie. Außerdem sollen defekte Leuchtmittel mit der zusätzlichen Technik sofort erkannt und ersetzt werden können.

Die Anwohnerinnen und Anwohner sollen ebenfalls profitieren: Wo die alten Natriumdampfhochdrucklampen noch teils unschön gelb strahlten, haben die neuen LED-Leuchtmittel ein angenehmes, warmweißes Licht. Und ihre Lebensdauer ist auch noch länger. Bis zu 20 Jahre sollen sie halten, bevor sie ausgetauscht werden müssen – mehr als doppelt so lange im Vergleich zu herkömmlichen Leuchtmitteln.

Bis Ende des Jahres soll der Austausch abgeschlossen sein und die Lampen in Busch dann in neuem Licht erstrahlen.

Fotoquelle: Stadt Alsdorf

Facebook
Twitter
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

SPD Stadtverband Alsdorf Українська інформація