Eigenbetrieb Technische Dienste warnt!

Vorsicht vor „Kanalhaien“

Der Eigenbetrieb Technische Dienste (ETD) der Stadt Alsdorf warnt aus gegebenem Anlass vor unseriösen Firmen, die bei Bürgerinnen und Bürgern anrufen oder an der Haustüre klingeln und vorgeben, dass eine Inspektion der Abwasserrohre dringend notwendig sei.

Diese Firmen, so genannte „Kanalhaie“, nutzen meist aggressive Werbemethoden und drohen mit angeblichen Vorschriften, um auf Kundenfang zu gehen. Dies wird oft damit verbunden, dass zum Schnäppchenpreis eine Kamerabefahrung der Abwasserleitungen angeboten wird. Dem folgen dann aufwendige und teure Sanierungen an der Abwasseranlage.

Der ETD rät: Beauftragen Sie Rohrsanierer nie ohne schriftliche Vereinbarung und prüfen Sie immer gründlich den Vertrag. Unterschreiben Sie grundsätzlich nichts vorschnell an der Haustüre. Hauseigentümer sollten sich immer einen anerkannten Sachkundenachweis vorlegen lassen. Auch das Einholen von Vergleichsangeboten ist ratsam.

Der ETD betont, dass keine Firmen in seinem Auftrag unterwegs sind und rät dazu, sich bei Zweifeln und Rückfragen an den ETD unter 02404/554500 oder direkt an die Polizei zu wenden. Auch die Verbraucherzentrale berät zu diesem Thema, insbesondere im Hinblick auf Vertragsabschlüsse an der Haustüre. Das Verbrauchertelefon Abwasser ist unter 0211/73809300 zu erreichen.

Bild: SPD Alsdorf

Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

SPD Stadtverband Alsdorf