Alsdorf beschließt Neubau einer Realschule mit Sporthalle

Der Hauptausschuss der Stadt Alsdorf hat in seiner Sitzung am 14 Mai 2024 den Bau einer neuen, dreizügigen Realschule mit moderner Zweifachsporthalle beschlossen. Das Projekt wird an der Konrad-Adenauer-Allee neben dem KuBiz realisiert und umfasst eine Grundstücksfläche von ca. 9.300 m². Mit einer Investition von über 35 Millionen Euro setzt die Stadt ein starkes Zeichen für die Zukunft der Bildung und des Sports in Alsdorf.

Das neue Schulgebäude wird als dreigeschossiger Massivbau mit einer modernen Fassade, barrierefreien Zugängen und umfangreichen Freianlagen errichtet. Im Inneren sind neben den Klassenzimmern spezielle Fachräume für Holz-, Metall-, Musik-, Chemie-, Physik- und Kunsterziehung vorgesehen. Ein besonderes Highlight ist das großzügige zentrale Foyer mit einem Atrium, das für viel natürliches Licht sorgt. Zudem bietet die Schule offene Lerninseln und Lernnischen, die das Konzept des offenen Lernens unterstützen. Die Zweifachsporthalle wird ebenfalls topmodern ausgestattet und ist über eine neue Erschließungsstraße leicht erreichbar.

Baubeginn soll im März/April 2026 und die Fertigstellung im Juli 2027 sein, damit die neue Realschule pünktlich zu den Sommerferien 2027 ihren Betrieb aufnehmen kann. Die Bauplanung berücksichtigt dabei modernste technische Standards und ökologische Aspekte wie extensive Dachbegrünung und eine Photovoltaikanlage.

Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

SPD Stadtverband Alsdorf